Azoren-News:

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

OCEAN MAJESTY in Ponta Delgada:Die Zeit der Kreuzfahrtschiffe kehrt zurück: die Ocean Majesty auf dem Weg von Bremerhaven zu Gast in Ponta Delgada. 113 Passagiere und 191 Besatzungsmitglieder. Für die nächsten Tage sind bereits neue Schiffe auf die Azoren im Zulauf. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

25.09.22 - 8:13
OCEAN MAJESTY in Ponta Delgada:

Die Zeit der Kreuzfahrtschiffe kehrt zurück: die Ocean Majesty auf dem Weg von Bremerhaven zu Gast in Ponta Delgada. 113  Passagiere und 191 Besatzungsmitglieder. 
Für die nächsten Tage sind bereits neue Schiffe auf die Azoren im Zulauf.

Azoren sind raus: keine WRC Rallye 2023:Paukenschlag für die Azoren: der WRC Rallye Veranstalter hat mitgeteilt, dass die Azoren 2023 nicht Teil der FIA-Rallye-Europameisterschaft sind. Der WRC-Promoter begründete dies damit, dass er die Meisterschaft zentraler gestalten wolle, um die Kosten für die Teams zu senken.Für die Azoren ist ein immenser Aufwand logistisch, organisatorisch und auch in Sachen Kosten notwendig. Der gesamte Rallye-Tross wird mit einer Charter-Autofähre in den Atlantik und zurück transportiert. Obwohl die Kosten lokal übernommen werden muss die Serie nur für den Ausflug auf die Azoren lange Zeit unterbrochen werden. Das Rennen soll in welcher Form auch immer dennoch von lden lokalen Organisatoren ausgetragen wierden. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

23.09.22 - 20:14
Azoren sind raus: keine WRC Rallye 2023:

Paukenschlag für die Azoren: der WRC Rallye Veranstalter hat mitgeteilt, dass die Azoren 2023 nicht Teil der FIA-Rallye-Europameisterschaft sind. Der WRC-Promoter begründete dies damit, dass er die Meisterschaft zentraler gestalten wolle, um die Kosten für die Teams zu senken.
Für die Azoren ist ein immenser Aufwand logistisch, organisatorisch und auch in Sachen Kosten notwendig. Der gesamte Rallye-Tross wird mit einer Charter-Autofähre in den Atlantik und zurück transportiert. Obwohl die Kosten lokal übernommen werden muss die Serie nur für den Ausflug auf die Azoren lange Zeit unterbrochen werden. Das Rennen soll in welcher Form auch immer dennoch von lden lokalen Organisatoren ausgetragen wierden.

GASTON: UpdateDie Zugbahnvorhersage zeigt, dass GASTON mit seinem Zentrum voraussichtlich den Archipel zwischen demdie Inseln der West- und Mittelgruppe passiert. Wind und Sturm werden daher bis 90 km/h erwartet, in Böen bis 120 km/h. In der Zentralgruppe sind Windgeschwindigkeiten bis 100 km/h vorhergesagt. Zwischen Freitagabend und dem Samstagmorgen wird erwartet, dass diedie Wetterlage sich in der Zentralgruppe zunehmend verschlechtert. Aktueller Kerndruck 995 hPaBöen: bis 120 km/hVorwärtsdrift: 11 km/hAktuelle Wellenhöhen in der Zentralgruppe: aktuell bis ca. 4,50 m ansteigend. Ertwartet über 6 m. Flugverbindungen nach Pico + Graciosa und Fährverbindungen nach Terceira wurden bereits heute und morgen abgesagt.Max. Wellenhöhe in der Westgruppe: 5,80 m - 2:00 am Freitagmorgen ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

23.09.22 - 19:18
GASTON: Update

Die Zugbahnvorhersage zeigt, dass GASTON mit seinem Zentrum voraussichtlich den Archipel zwischen dem
die Inseln der West- und Mittelgruppe passiert. Wind und Sturm werden daher bis 90 km/h erwartet, in Böen bis 120 km/h. In der Zentralgruppe sind Windgeschwindigkeiten bis 100 km/h vorhergesagt. Zwischen Freitagabend und dem Samstagmorgen wird erwartet, dass die
die Wetterlage sich in der Zentralgruppe zunehmend verschlechtert. 

Aktueller Kerndruck 995 hPa
Böen: bis 120 km/h
Vorwärtsdrift: 11 km/h

Aktuelle Wellenhöhen in der Zentralgruppe: aktuell bis ca. 4,50 m ansteigend. Ertwartet über 6 m. Flugverbindungen nach Pico + Graciosa und Fährverbindungen nach Terceira wurden bereits heute und morgen abgesagt.

Max. Wellenhöhe in der Westgruppe: 5,80 m - 2:00 am Freitagmorgen

Mordfall aufgeklärt: Deutscher Staatsbürger bosnischer Herkunft gesteht Doppelmord auf Pico:Der auf Pico in der Gemeinde lebende Tomislav J. hat einen Doppelmord gestanden. Ihm wurde vorgeworfen, in der zweiten Septemberwoche die beiden befreundeten Mario C. und Mario S. unmittelbar auf seinem Grundstück ermordet zu haben. Die beiden 65 und 74 Jahre alten Freunde wollten das an den ursprünglich aus Bosnien stammenden Deutschen angrenzende Grundstück kaufen. Dieser duldete keine direkten Nachbarn. Bereits in der Vergangenheit hatte es in diesem Zusammenhang Gewaltdelikte gegeben. Mehrfach wurden Personen mit der Schrotflinte bedorht. Der Deutsche ist bosnischer Herkunft und lebte seit ca. 5 Jahren auf Pico.Im Zuge der Ermittlungen hat der Deutsche nun die Tat zugegeben und angegeben, dass die beiden Leichen verbrannt wurden. In der Nähe des Hauses des Verdächtigen in der Gemeinde Candelária war zum Zeitpunkt des Verschwindens der beiden Männer ein intensiver Brandgeruch wahrgenommen wurde.Inzwischen wurde ich die 53 Jahre alte deutsche Frau des Mannes verhaftet. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

22.09.22 - 11:33
Mordfall aufgeklärt: Deutscher Staatsbürger bosnischer Herkunft gesteht Doppelmord auf Pico:

Der auf Pico in der Gemeinde lebende Tomislav J. hat einen Doppelmord gestanden. Ihm wurde vorgeworfen, in der zweiten Septemberwoche die beiden befreundeten Mario C. und Mario S. unmittelbar auf seinem Grundstück ermordet zu haben. Die beiden 65 und 74 Jahre alten Freunde wollten das an den ursprünglich aus Bosnien stammenden Deutschen angrenzende Grundstück kaufen. Dieser duldete keine direkten Nachbarn. Bereits in der Vergangenheit hatte es in diesem Zusammenhang Gewaltdelikte gegeben. Mehrfach wurden Personen mit der Schrotflinte bedorht. Der Deutsche ist bosnischer Herkunft und lebte seit ca. 5 Jahren auf Pico.

Im Zuge der Ermittlungen hat der Deutsche nun die Tat zugegeben und angegeben, dass die beiden Leichen verbrannt wurden. In der Nähe des Hauses des Verdächtigen in der Gemeinde Candelária war zum Zeitpunkt des Verschwindens der beiden Männer ein intensiver Brandgeruch wahrgenommen wurde.

Inzwischen wurde ich die 53 Jahre alte deutsche Frau des Mannes verhaftet.

Auf Facebook kommentieren

Man muss natürlich zig-Mal erwähnen, dass es ein Deutscher bosnischer Herkunft war. Wtf? Geht's noch? Es ist einfacher ein schrecklicher Doppelmord.

Viele Bosnier haben deutsche Staatsbürgerschaft

So wie es in den Artikel steht vermuteten alle es schon hier im Dorf ein Tag nach dem Tat.

Egal welcher Herkunft. Es ist eine scheußliche Tat.

View more comments

GASTON: Tropensturm weiter mit Kurs auf die Westgruppe der Azoren:Tropensturm GASTON nimmt weiter Kurs auf die Westgruppe der Azoren. Nach dem heutigen Tracking wird er die Westgruppe im Laufe des Wochenendes umkreisen und dabei auch auf die Zentralgruppe treffen.Momentan befindet sich das Zentrum ca. 1000 km von Flores entfernt. Der Sturm bewegt sich aktuell mit einer Drift von ca. 30 km/h weiter.Es wird erwartet, dass GASTON am 23. um 18 Uhr dem Archipel am nächsten kommt. Der Bahnverlauf rechnet derzeit eine Entfernung von 130 km nördlich von Corvo heraus.Bereits ab dem morgigen Donnerstag sind die AUswirkungen mit ersten Niederschlägen zu spüren. Am 23. werden in der Westgruppe Böen bis 90 km/h erwartet. Mit einem Tag Versatz werden ähnliche Böen auch in der Zentralgruppe erwartet. Maximale Wellenhöhen werden mit 5m angegeben.Der weitere exakte Bahnverlauf ist unklar. Erwartet wird eine Drift um die Westgruppe herum. Dabei trifftder Sturm voll auf die Zentralgruppe, wandert anschließend zurück nach West und flaut ab. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

21.09.22 - 21:00
GASTON: Tropensturm weiter mit Kurs auf die Westgruppe der Azoren:

Tropensturm GASTON nimmt weiter Kurs auf die Westgruppe der Azoren. Nach dem heutigen Tracking wird er die Westgruppe im Laufe des Wochenendes umkreisen und dabei auch auf die Zentralgruppe treffen.

Momentan befindet sich das Zentrum ca. 1000 km von Flores entfernt. Der Sturm bewegt sich aktuell mit einer Drift von ca. 30 km/h weiter.

Es wird erwartet, dass GASTON am 23. um 18 Uhr dem Archipel am nächsten kommt. Der Bahnverlauf rechnet derzeit eine Entfernung von 130 km nördlich von Corvo heraus.

Bereits ab dem morgigen Donnerstag sind die AUswirkungen mit ersten Niederschlägen zu spüren. Am 23. werden in der Westgruppe Böen bis 90 km/h erwartet. Mit einem Tag Versatz werden ähnliche Böen auch in der Zentralgruppe erwartet. Maximale Wellenhöhen werden mit 5m angegeben.

Der weitere exakte Bahnverlauf ist unklar. Erwartet wird eine Drift um die Westgruppe herum. Dabei trifftder Sturm voll auf die Zentralgruppe, wandert anschließend zurück nach West und flaut ab.

Sturm GASTON:Glück gehabt: der nächste Sturm GASTON macht nach dem derzeitigen Tracking pünktlich vor Erreichen des Archipels ein Kehrtwende. Nass, windig und ungemütlich soll es im Westen trotzdem ab Donnerstagabend zum Wochenende hin werden ... ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

20.09.22 - 19:44
Sturm GASTON:

Glück gehabt: der nächste Sturm GASTON macht nach dem derzeitigen Tracking pünktlich vor Erreichen des Archipels ein Kehrtwende. Nass, windig und ungemütlich soll es im Westen trotzdem ab Donnerstagabend zum Wochenende hin werden ...

Rentenniveau in Portugal:275 - 439 EUR - das bekommen die meisten. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

20.09.22 - 19:35
Rentenniveau in Portugal:

275 - 439 EUR - das bekommen die meisten.

Deutscher auf den Azoren unter dringendem Mordverdacht:Die Kriminalpolizei hat einen auf Pico lebenden Mann identifiziert und verhaftet, dem Mord, Leichenschändung und der illegale Besitz von Waffen vorgeworfen wird.In dem Mordverfahren geht es um zwei 74 bzw. 65 Jahre alte Personen, die seit dem 11. September auf Pico vermisst werden.Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden vermissten Männer ermordet wurden. Die nun verhaftete Person lebt in der Nähe des Abstellortes des Fahrzeugs der vermissten Personen.Bei einer Hausdurchsuchung des Verdächtigen wurden zwei angemeldete Schusswaffen sowie mehrere illegale Waffen beschlagnahmt.Der 60-jährige Verhaftete ist deutscher Staatsbürger und lebt in der Gemeinde Candelaria (Campo Raso). Die beiden Opfer waren an einem Grundstückerwerb in direkter Nachbarschaft des Verdächtigen interessiert. Dieser wollte nach etsten Erkenntnissen niemand in der Nähe seines Hsuses dulden. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

20.09.22 - 16:39
Deutscher auf den Azoren unter dringendem Mordverdacht:

Die Kriminalpolizei hat einen auf Pico lebenden Mann identifiziert und verhaftet, dem Mord, Leichenschändung und der illegale Besitz von Waffen vorgeworfen wird.

In dem Mordverfahren geht es um zwei 74 bzw. 65 Jahre alte Personen, die seit dem 11. September auf Pico vermisst werden.

Die Ermittlungen ergaben, dass die beiden vermissten Männer ermordet wurden. Die nun verhaftete Person lebt in der Nähe des Abstellortes des Fahrzeugs der vermissten Personen.

Bei einer Hausdurchsuchung des Verdächtigen wurden zwei angemeldete Schusswaffen sowie mehrere illegale Waffen beschlagnahmt.

Der 60-jährige Verhaftete ist deutscher Staatsbürger und lebt in der Gemeinde Candelaria (Campo Raso). Die beiden Opfer waren an einem Grundstückerwerb in direkter Nachbarschaft des Verdächtigen interessiert. Dieser wollte nach etsten Erkenntnissen niemand in der Nähe seines Hsuses dulden.

Auf Facebook kommentieren

Es sammeln sich unter den Residenten halt auch Spinner und Exzentriker. Leute, die sich im Vorfeld schon so aufführen, muss man vielleicht mehr im Auge behalten. Es gab ja mehrfach vorher Vorfälle von unakzeptablem und beaengstigendem Verhalten. Das ist nicht Privatsache oder ein bißchen spinnert. Ab einem gewissen Punkt sind es Vorzeichen. Übrigens ist der Vorname nicht deutsch, sondern osteuropäisch.

Gibt es auf den Inseln irgendwo ein Gefängnis?

Na toll. Das kennt man eher aus Südamerika.

Da weiß man gar nicht, was man sagen soll. Wenn sich das bewahrheitet, wäre das an Scheußlichkeit nicht zu übertreffen.

Lagoa do Fogo: Mehrstündige Bergungsaktion für Deutsche notwendig:Hoher Aufwand gestern für eine Deutsche am Lagoa do Fogo notwendig: wegen eines gebrochenen Knöchels mussten laut Einsatzbericht ein Dutzend Rettungskräfte eine 61 Jahre alte Deutsche vom Lagoa do Fogo bergen. Der Einsatz dauerte von 14:03 bis 17:45 an. Das verunglückte Opfer musste den Hang hinauf getragen werden.In diesem Jahr kam es schon mehrfach zu Bergungseinsätzen an dieser Stelle. Der Weg ist steil, führt über unzählige Stufen, ist sehr erodiert und wird körperlich wie auch technisch meist unterschätzt. Er sollte nur mit entsprechender Erfahrung und mit knöchelhohem Schuhwerk begangen werden. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

17.09.22 - 11:43
Lagoa do Fogo: Mehrstündige Bergungsaktion für Deutsche notwendig:

Hoher Aufwand gestern für eine Deutsche am Lagoa do Fogo notwendig: wegen eines gebrochenen Knöchels mussten laut Einsatzbericht ein Dutzend Rettungskräfte eine 61 Jahre alte Deutsche vom Lagoa do Fogo bergen. 
Der Einsatz dauerte von 14:03 bis 17:45 an. Das verunglückte Opfer musste den Hang hinauf getragen werden.

In diesem Jahr kam es schon mehrfach zu Bergungseinsätzen an dieser Stelle. Der Weg ist steil, führt über unzählige Stufen, ist sehr erodiert und wird körperlich wie auch technisch meist unterschätzt. Er sollte nur mit entsprechender Erfahrung und mit knöchelhohem Schuhwerk begangen werden.

Auf Facebook kommentieren

Wenn ich sehe, mit was für Schuhwerk einige unterwegs sind, hält sich mein Mitgefühl in Grenzen. Wobei dies nicht für den konkreten Fall gelten muss...

Die Deutschen sind es eben nicht gewohnt ausgewiesene Wanderwege zu hinterfragen. In Deutschland sind Wanderwege absolut gesichert. Ok, mit flip-flops sollte man auch dort nicht laufen😉

Bald braucht es da Bergrettung im alpinen Stil 🏔

Ribeirinha/Faial: ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

17.09.22 - 11:31
Ribeirinha/Faial:

Wohnraumverknappung: Tourismus "stiehlt" den Studierenden die Zimmer:Weil mit Tourismus mehr Geld zu verdienen ist, bekommen immer mehr Studierende Probleme mit der Wohnraumsuche. Für das anstehende Semester hat die für Studentenunterkünfte zuständige Stelle nun Alarm geschlagen. Für 2022 hat sich das Angebot nahezu halbiert. Im gleichen Zeitraum gab es wieder überdurchschnittlich viele Zuwächse bei der Neuanmeldung von Unterkünften.In Ponta Delgada beispielsweise gab es 2021 zum Herbst 60 Zimmer. Nun, 2022 ist die Zahl der Angebote auf 29 gesunken. Die Zimmerpreise liegen aktuell bei 237 EUR. Für T1 Apartments ist dieser Preis mit zwei Übernachtungen im Tourismus zu erlangen. Die zuständige Stelle bezeichnet die Situation für einige Familien als unerträglich.In Ponta Delgada selbst und in der Umgebung der Universität gibt es nur 15 Zimmer. Hier liegen die Preise zwischen 200 und 300 Euro. In 5 Jahren haben sich demnach die Preise rund verdoppelt. In den Preisen sind die Nebenkosten inkl. Gas nicht enthalten.Derzeit verfügt der Schulsozialdienst der Universität der Azoren über drei Wohnheime. Darin finden maximal 362 Studierende Platz. Der Rest der Studierenden muss auf dem freien Markt nach einer Wohnlösung Ausschau halten. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

15.09.22 - 12:08
Wohnraumverknappung: Tourismus stiehlt den Studierenden die Zimmer:

Weil mit Tourismus mehr Geld zu verdienen ist, bekommen immer mehr Studierende Probleme mit der Wohnraumsuche. Für das anstehende Semester hat die für Studentenunterkünfte zuständige Stelle nun Alarm geschlagen. Für 2022 hat sich das Angebot nahezu halbiert. Im gleichen Zeitraum gab es wieder überdurchschnittlich viele Zuwächse bei der Neuanmeldung von Unterkünften.
In Ponta Delgada beispielsweise gab es 2021 zum Herbst 60 Zimmer. Nun, 2022 ist die Zahl der Angebote auf 29 gesunken. Die Zimmerpreise liegen aktuell bei 237 EUR. Für T1 Apartments ist dieser Preis mit zwei Übernachtungen im Tourismus zu erlangen. Die zuständige Stelle bezeichnet die Situation für einige Familien als unerträglich.
In Ponta Delgada selbst und in der Umgebung der Universität gibt es nur 15 Zimmer. Hier liegen die Preise  zwischen 200 und 300 Euro. In 5 Jahren haben sich demnach die Preise rund verdoppelt. In den Preisen sind die Nebenkosten inkl. Gas nicht enthalten.
Derzeit verfügt der Schulsozialdienst der Universität der Azoren über drei Wohnheime. Darin finden maximal 362 Studierende Platz. Der Rest der Studierenden muss auf dem freien Markt nach einer Wohnlösung Ausschau halten.

Inflation: Preise auf den Azoren steigen kräftig - Übernachtungen und Essen um 23 % teurer:Auf den Azoren steigen die Preise übermäßig stark an und weit über der Inflationsrate. Restaurant- und Hotelpreise stiegen um 23 %, Lebensmittel um 12 % und Verkehrsmittel um 13 %. Die nun vorgelegten Zahlen sind teilweise erschreckend.Die Azoren sind landesweit die Region mit den höchsten prozentualen Preissteigerungen in Restaurants und Hotels, im Verkehr und bei Lebensmitteln. Die Auswirkungen der Inflation sind in fast allen Bereichen zu spüren. Das Statistikamt hat sich die Preisentwicklung genau angesehen. Die Restaurantpreise stiegen um annähernd 24 %. Nur Madeira liegt bei gut 27 % noch höher. Die zweite Kategorie, die auf den Azoren am stärksten von der Inflation betroffen ist, ist der Verkehr. Hier liegen die Preise nun bei 13,6 % höher. Bei Nahrungsmitteln und alkoholfreie Getränke liegt der Preisanstieg bei 12 %.Die höchsten Preissteigerungen wurden im Bereich Mineralölprodukte verzeichnet: + 36 % sowie bei den ehemals sehr günstigen Hühnerprodukten: + 25 %. Fleischpreise haben sch allgemein um 16,7 % erhöht. Brot und Backwaren wurden 10,7 % teurer. Die Inflation liegt nun bei 6,87 % auf den Azoren. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

15.09.22 - 11:44
Inflation: Preise auf den Azoren steigen kräftig - Übernachtungen und Essen um 23 % teurer:

Auf den Azoren steigen die Preise übermäßig stark an und weit über der Inflationsrate. Restaurant- und Hotelpreise stiegen um 23 %, Lebensmittel um 12 % und Verkehrsmittel um 13 %. Die nun vorgelegten Zahlen sind teilweise erschreckend.
Die Azoren sind landesweit die Region mit den höchsten prozentualen Preissteigerungen in Restaurants und Hotels, im Verkehr und bei Lebensmitteln. Die Auswirkungen der Inflation sind in fast allen Bereichen zu spüren. 
Das Statistikamt hat sich die Preisentwicklung genau angesehen. Die Restaurantpreise stiegen um annähernd 24 %. Nur Madeira liegt bei gut 27 % noch höher. Die zweite Kategorie, die auf den Azoren am stärksten von der Inflation betroffen ist, ist der Verkehr. Hier liegen die Preise nun bei 13,6 % höher.  Bei  Nahrungsmitteln und alkoholfreie Getränke liegt der Preisanstieg bei 12 %.
Die höchsten Preissteigerungen wurden im Bereich Mineralölprodukte verzeichnet: + 36 %  sowie bei den ehemals sehr günstigen Hühnerprodukten: + 25 %. Fleischpreise haben sch allgemein um 16,7 % erhöht. Brot und Backwaren wurden 10,7 % teurer. 

Die Inflation liegt nun bei 6,87 % auf den Azoren.

Auf Facebook kommentieren

Die Teuerung beim Verkehr scheint mir in erster Line auf die erhöhten Taxi und Mietwagenpreise zurückzuführen sein. Die Frage ist in wieweit Sao Miguel überproportinal zur Inflation beiträgt. Auf Faial kommen mir die Steigerungen moderat vor. Ein anderer Punkt ist, dass sich die Frachtkosten vervielfacht haben, dass haut bei den Azoren natürlich rein.

Artificial inflation by the greed of the people. They want more, more....The tourist business is the worst of all.

Wetten, dass die Schuld an der jetzigen Überteuerung von Vielen immer auf Covid-19 abgestempelt wird?

Calhetas/Sao Miguel: ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

14.09.22 - 17:45
Calhetas/Sao Miguel:

Pico: Wanderung vom Miradouro da Terra Alta hinab nach Santo Amaro:An vielen Stellen auf Pico hat man einen herrlichen Blick hinüber auf die lange Nachbarinsel Sao Jorge. Auch auf der Abstiegstour vom Aussichtspunkt hoch über Terra Alta hinunter in den Küstenort Santo Amaro hat man stets Sao Jorge vor Augen. Ein alter Verbindungsweg, die alte "Straße" bevor die heutige Autostraße gebaut wurde, leitet einen hinab zu den Häusern von Terra Alta und weiter in die Bucht Baia do Canto. Wer Baden möchte, kann dies anschließend an der Badestelle von Caisinho, bevor es weiter geht in den kleinen Picknickplatz Parque do Furado. In Santo Amaro passiert man die Kunstarbeiterschule mit der angeschlossenen Kooperative und einem kleinen Verkaufsstand. Sein Ende nimmt der Weg schließlich am Hafen von Santo Amaro, wo sich im Sommer jeder zum Sprung ins Atlantikwasser trifft. Daneben ist noch ein kleines privates Museum über Schiffsbau und dergleichen.Rother Wandertour Nr. 37Turismo: PR7PIC ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

12.09.22 - 22:36
Pico: Wanderung vom Miradouro da Terra Alta hinab nach Santo Amaro:

An vielen Stellen auf Pico hat man einen herrlichen Blick hinüber auf die lange Nachbarinsel Sao Jorge. Auch auf der Abstiegstour vom Aussichtspunkt hoch über Terra Alta hinunter in den Küstenort Santo Amaro hat man stets Sao Jorge vor Augen. Ein alter Verbindungsweg, die alte Straße bevor die heutige Autostraße gebaut wurde, leitet einen hinab zu den Häusern von Terra Alta und weiter in die Bucht Baia do Canto. Wer Baden möchte, kann dies anschließend an der Badestelle von Caisinho, bevor es weiter geht in den kleinen Picknickplatz Parque do Furado. In Santo Amaro passiert man die Kunstarbeiterschule mit der angeschlossenen Kooperative und einem kleinen Verkaufsstand. Sein Ende nimmt der Weg schließlich am Hafen von Santo Amaro, wo sich im Sommer jeder zum Sprung ins Atlantikwasser trifft. Daneben ist noch ein kleines privates Museum über Schiffsbau und dergleichen.

Rother Wandertour Nr. 37
Turismo: PR7PIC

Porto Martins/Terceira ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

11.09.22 - 15:04
Porto Martins/Terceira

Happy Holiday - der ganz normale Wahnsinn 2.0Es ist Samstag auf Sao Miguel an einem schlechten Septembertag im gästereichsten Jahr aller Tourismusjahre die jemals registriert wurden.Alles grau in grau, Regenschauer durch und durch. Nicht der beste Zeitpunkt um in die Berge zu fahren.Es ist ein Kreuzfahrtschiff zu Gast mit 2324 Gästen. Es waren schon über 6000.Am Vista do Rei herrscht Ausnahmezustand. Eigentlich geht es nicht mehr schlimmer.15 Gehminuten entfernt gibt es einen beschilderten Wanderparkplatz, gebaut für 300 Fahrzeuge.Es ist nicht immer so, aber es ist inzwischen auch mitunter so. Man muss das ganz klar immer wieder zeigen, damit alle wissen, dass das gewählte Reiseziel auch Schattenseiten hat.Welch Segen, dass es noch 8 weitere Inseln gibt, die bislang von so einem Andrang verschont blieben. Teilweise gibt es dort nicht mal eine Ampel, denn sie ist auch nicht notwendig. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

10.09.22 - 23:52

Auf Facebook kommentieren

War im Frühling da und es hatte mir schon zu viele Touristen. Bin sonst immer auf Pico um einiges ruhiger. Es hat nicht nur seine gute Seiten, sondern auch seine schlechten

Vor zwanzig Jahren waren wir dort noch fast allein. Wir haben uns sogar gefreut, mal jemanden zu treffen. 😉 Manchmal möchte ich schon die Zeit zurückdrehen können

Ich war im Mai auf den Azoren und ich war überrascht, wie wenig Touristen dort waren. Vielleicht hatte ich einfach nur Glück, aber es war toll. ☺️

Es ist nicht mehr "meine Insel"... die Insel hat sich in vieler Hinsicht stark verändert - etliches zum Guten, aber vieles zum Schlechten...

Schrecklich. Schade um diese wunderschöne Insel. Gott sei dank haben wir diese Insel anders kennen gelernt.

Da hatten wir am Samstag vor einer Woche wohl richtig Glück.

🙈🙈🙈🙈grausam... da hatten wir Ende Juni voll Glück

Ich bin froh, dass ich bisher immer ruhige Zeiten erwischt habe...

💚

Wir waren 2020 dort, im August. Konnten ungestört durch die Landschaft und über die Straßen cruisen und auf den Parkplätzen an den Sehenswürdigkeiten kaum ein Auto. Richtige Entscheidung zur richtigen Zeit, unser Coronabonus 😅. Uns waren die Azoren als hippes Reiseziel nicht bekannt. Hatten ne Reisedoku gesehen und spontan gebucht. Am WE geht es nun nochmals hin, nach Santa Maria

Horrible

Schade um die Insel!

View more comments

ENCHANTED PRINCESS in Ponta Delgada:Nächster Kreuzfahrtdampfer auf den Azoren: mit der ENCHANTED PRINCESS kamen heute 2424 Passagiere und 1308 Besatzungsmitglieder nach Sao Miguel. 15 tägige Kreuzfahrt von Southampton nach New York einmal quer über den Nordatlantik ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

10.09.22 - 23:34
ENCHANTED PRINCESS in Ponta Delgada:

Nächster Kreuzfahrtdampfer auf den Azoren: mit der ENCHANTED PRINCESS kamen heute 2424 Passagiere und 1308 Besatzungsmitglieder nach Sao Miguel.  15 tägige Kreuzfahrt von Southampton nach New York einmal quer über den Nordatlantik

Auf Facebook kommentieren

Schrecklich, der Untergang der ehemaligen, beschaulichen Inseln. Authentische Traum Inseln waren das vor einigen Jahren, keine allzu große Straßen, die Proportionen stimmten in vielen Bereichen, die Häuserdimensionen der Landschaft lieblich klein eingebettet, keine Hotelbetonsilos die die Landschaft zerstörten. Das Geld war nicht an allererster Stelle bei den Menschen. Der Monster Massentourismus macht sie zu einem Einerlei, so wie es überall auf der Welt aussieht..Es waren mal meine Trauminseln, bin froh sie noch unberührt erlebt zu haben. Good bye Azoren.

Everything for money, greed and prestige.🤔

⛔🌬️⛔

Salao/Faial ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

10.09.22 - 1:42
Salao/Faial

Historischer Fund: Forscher identifizieren Überreste von portugiesischem Indienfrachter aus dem 17. Jahrhundert:Die Azoren sind immer für eine Überraschung gut. Forschern ist es nun gelungen, ein im Jahr 1615 gesunkenes portugiesischen Schiff auf dem Rückweg aus Indien zu finden und zu identifizieren. Es hatte den Überlieferungen zufolge vor Faial Schiffbruch erlitten. Ein Teil des Rumpfes der Nossa Senhora da Luz wurde nun wieder entdeckt, besser gesagt identifiziert. Entdeckt wurde das Wrack bereits vor über 20 Jahren, 1999. Inzwischen konnte es identifiziert werden. Die Arbeiten waren langwierig. Nur ein kleiner Teil ragte aus dem Sand. An der Mission beteiligt waren zahlreiche Forschungseinrichtungen, Institute und auch Universitäten. Das Schiff Nossa Senhora da Luz verließ Goa im Februar 1615 und sank am 7. November desselben Jahres in der Nähe vom Porto Pim. Aufgrund der Bedeutung der Ladung organisierte die portugiesische Krone damals eine umfangreiche Bergungsaktion. Schätzungen zufolge starben bei diesem Unfall mehr als 150 Menschen. ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

10.09.22 - 0:50
Historischer Fund: Forscher identifizieren Überreste von portugiesischem Indienfrachter aus dem 17. Jahrhundert:

Die Azoren sind immer für eine Überraschung gut. Forschern ist es nun gelungen, ein im Jahr 1615 gesunkenes portugiesischen Schiff auf dem Rückweg aus Indien zu finden und zu identifizieren.  Es hatte den Überlieferungen zufolge vor Faial Schiffbruch erlitten. 
Ein Teil des Rumpfes der Nossa Senhora da Luz wurde nun wieder entdeckt, besser gesagt identifiziert. Entdeckt wurde das Wrack bereits vor über 20 Jahren, 1999. Inzwischen konnte es identifiziert werden. Die Arbeiten waren langwierig. Nur ein kleiner Teil ragte aus dem Sand. An der Mission beteiligt waren zahlreiche Forschungseinrichtungen, Institute und auch Universitäten. 
Das Schiff Nossa Senhora da Luz verließ Goa im Februar 1615 und sank am 7. November desselben Jahres in der Nähe vom Porto Pim. Aufgrund der Bedeutung der Ladung organisierte die portugiesische Krone damals eine umfangreiche Bergungsaktion. Schätzungen zufolge starben bei diesem Unfall mehr als 150 Menschen.

Auf Facebook kommentieren

Und was hatte sie denn nun geladen....???

Pico: Wanderung vom Lagoa do Capitao nach Sao Roque:Von einem der schönsten Hochlandseen der Insel hinab in die Kreisstadt Sao Roque führt die Wanderung mit dem Ausgangspunkt am Lagoa do Capitao. Von Touristenbussen und einer Karawane an Touristen herrscht hier oben im Hochland sonst idyllische Ruhe. Hat man einen der wenigen Prachttage erwischt, so ragt der Pico vor einem monströs auf. An den anderen 95% des Jahres sorgen Sonne, Wolken und Bebel dennoch für eine tolle Stimmung. Ein Schotterweg führt über etliche Rinderroste gen Norden, wo man unterhalb des Cabeço do Piquinho einen ersten Blick auf Sao Roque bekommt. Bald wird es dann anstrengender, schwieriger und auch abenteuerlicher, denn ein uralter Verbindungsweg führt noch heute durch die bewaldeten Hänge an die Nordküste hinab. Hat man diesen einstündigen Abstieg heil überstanden kann man an einer versteckten natürlichen Quelle Flüssigkeit "nachtanken", bevor man das letzte Stück nach Sao Roque angeht. Mit dem beginn der Häuser passiert man schließlich noch den Einstieg in eine der unzähligen Vulkanhöhlen der Insel. In Cais do Pico schließlich endet die Tour nahe einer hübschen Badestelle.Rother Wandertour Nr. 36Turismo: PR13PIC ... >>MEHR<<>>WENIGER<<

09.09.22 - 1:00
Pico: Wanderung vom Lagoa do Capitao nach Sao Roque:

Von einem der schönsten Hochlandseen der Insel hinab in die Kreisstadt Sao Roque führt die Wanderung mit dem Ausgangspunkt am Lagoa do Capitao. Von Touristenbussen und einer Karawane an Touristen herrscht hier oben im Hochland sonst idyllische Ruhe. Hat man einen der wenigen Prachttage erwischt, so ragt der Pico vor einem monströs auf. An den anderen 95% des Jahres sorgen Sonne, Wolken und Bebel dennoch für eine tolle Stimmung. Ein Schotterweg führt über etliche Rinderroste gen Norden, wo man unterhalb des Cabeço do Piquinho einen ersten Blick auf Sao Roque bekommt. Bald wird es dann anstrengender, schwieriger und auch abenteuerlicher, denn ein uralter Verbindungsweg führt noch heute durch die bewaldeten Hänge an die Nordküste hinab. Hat man diesen einstündigen Abstieg heil überstanden kann man an einer versteckten natürlichen Quelle Flüssigkeit nachtanken, bevor man das letzte Stück nach Sao Roque angeht. Mit dem beginn der Häuser passiert man schließlich noch den Einstieg in eine der unzähligen Vulkanhöhlen der Insel. In Cais do Pico schließlich endet die Tour nahe einer hübschen Badestelle.

Rother Wandertour Nr. 36
Turismo: PR13PIC

Auf Facebook kommentieren

Herrlich! Wir kommen bald wieder!

MEHR laden